Die Abteilung Traithlon des SV Stahl Hennigsdorf – Wir stellen uns vor

Triathlon … das ist Schwimmen, Rad fahren und Laufen, alles hintereinander, ohne Pause. Dieser Sportart haben sich beim SV Stahl Hennigsdorf 38 Mitglieder (Stand: 01/2014) verschrieben. Zusammen bilden wir eine kleine Unterabteilung der Leichtathleten, die bereits vor mehr als 30 Jahren ihren Anfang nahm.

Die meisten von uns trainieren mehrmals die Woche und sind, insbesondere in der Saison, an den Wochenenden in der Region, im Land Brandenburg und vereinzelt auch international bei Wettkämpfen vor Ort. Dazu zählen reine Laufwettbewerbe, Duathlon- (Laufen – Rad fahren – Laufen) und Triathlonwettkämpfe über verschiedene Distanzen.

 

Erfolge, Einsätze und Repräsentanz

Wir haben eine bunte Mischung an Mitglieder, die über verschiedene Distanzen und Niveaus verteilt sind. Einige sind bereits seit Jahren in der Szene aktiv und verfügen demnach über eine respektable Anzahl an Pokalen und Titeln in ihrer Sammlung. Andere wagen ihre ersten Versuche im Triathlon und haben noch großes vor. Für eine Sache kämpfen aber fast alle im Verein: vordere Platzierung im BrandenburgCup (etwa 16 Wettkämpfe, Feb-Okt, mehr Infos beim Verband: www.btbtriathlon.de). Als Mannschaft konnten wir in den vergangenen Jahren regelmäßig vordere Plätze erringen.

-> Ergebnisse Brandenburg Cup

Dies liegt insbesondere an der Konstanz, mit der viele Mitglieder Jahr für Jahr bei Wettkämpfen im Land Brandenburg präsent sind und vordere Plätze erringen. In unseren Reihen finden sich mehrfache Landesmeister über Sprint- (Schwimmen 0,75km / 20km Rad fahren / 5km laufen), Kurz- (1,5/40/10) und Mitteldistanz (1,9/90/21) sowie mehrfache Sieger der Altersklassenwertung im BrandenburgCup. Darüber hinaus können viele unserer SportsfreundInnen bei lokalen Wettkämpfen Podestplatzierungen in der jeweiligen Altersklasse vorweisen. Auch bei Europa- und Weltmeisterschaften konnten Titel und vordere Plätze erreicht werden.

Auch 2016 war wieder ein erfolgreiches Jahr. So konnte der Brandenburg Cup gewonnen werden. Außerdem wurden die teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen vom Kreissportbund Oberhavel für ihre Leistungen ausgezeichnet.

 

Urkunde 1. Platz Brandenburg-Cup 2016

Urkunde Sportlerehrung 2016 Kreissportbund

 

 

Geschichte

Die ersten Triathleten wurden im Jahre 1984 beim SV Stahl Hennigsdorf aktiv. Dies waren damals Bernhart George, der aus gesundheitlichen Gründen heute nicht mehr dabei ist, und Reinhardt Engert, der immer noch aktiv ist.

Anfang der 80er Jahre war der Name „Triathlon“ in der DDR noch unerwünscht und wurde A3K (Ausdauerdreikampf) genannt. Erst mit steigendem Interesse an dieser so vielseitigen Sportart setzte sich der Name Triathlon durch. Zu dieser Zeit wuchs auch die Anzahl der Triathleten beim SV Stahl Hennigsdorf, mit Fred Westhaus, Raimund Kupka, Frank Gladis, Detlef Schmutzler und Norbert Schulz kamen engagierte und auch erfolgreiche Sportsfreunde dazu.

In Folge etablierte sich ein organisiertes Training, so traf man sich zum gemeinsamen Radausfahrten und Schwimmtraining, dass Dietmar Losenky aus der Abteilung Schwimmen übernahm.

Es dauerte nicht mehr lange und Erfolge stellten sich ein. Fred Westhaus und Raimund Kupka starteten unter anderem bei der DDR Rangliste (z.b. Ilmenau, Ribnitz Dammgarten, Leipzig, Barleben usw.). Weitere denkwürdige Wettkämpfe waren die einzigen DDR Meisterschaft im Triathlon am 14.07.1990 im Magdeburg, dort war Raimund Kupka als einziger Stahl-Athlet am Start. Auch in den alten Bundesländern waren die Stahlathleten aktiv. So wurde über Jahre in Celle und in Helmstadt gestartet.

Im Jahr 1988 organisierten die Triathleten vom SV Stahl Hennigsdorf ihren ersten eigenen Triathlon am Lehnitzsee in Oranienburg. Ein großer Erfolg in der Geschichte des Vereins, denn zu jener Zeit starteten bereits über 100 Sportler, trotz des kalten Wetters. 1992 fanden unter der Organisation des SV Stahl Hennigsdorf am Lehnitzsee sogar die Landesmeisterschaften des Landes Brandenburg statt. Bei diesem Wettkampf war fast die komplette Spitze aus der damaligen DDR am Start.

Mit der Zeit wuchs auch die Anzahl der Triathleten beim SV Stahl Hennigsdorf es kamen engagierte und erfolgreiche Sportsfreunde dazu.