Am vergangenen Wochenende wurde der A3K-Teantriathlon bereits zum 25-igsten Mal ausgetragen. Gestartet wird über die Sprint- oder Kurzdistanz. Das Schwimmen absolviert jeder einzeln (500m), das Radfahren und Laufen wird zusammen (3 Starter) im Team absolviert.

Aus unseren Reihen waren Christoph, Christian und Martin über die Sprintdistanz am Start. Insgesamt gingen 12 Teams über diese Strecke an den Start. Ohne große Vorbereitung und ohne gemeinsames Training wurde sich spontan am Wettkampftag nachgemeldet. Da wir über die Sprintdistanz am Start waren, mussten nur zwei schwimmen. Christian schwamm als Erster 500m, gab den „Staffelstab“ dann an Martin weiter. Als Martin aus dem Wasser gesprintet kam, warteten Christian und Christoph schon ungeduldig am Rad. Mit ordentlich Druck, und auf Platz Zwei in diesem Teamwettbewerb, ging es dann los die wellige Radstrecke in Angriff zu nehmen. Hier konnten wir uns gut behaupten, gingen aber nur als Fünfte in die Wechselzone. Beim abschließenden Lauf spürten Christian und Martin die Laufstärke von Christoph, der uns beide bis ins Ziel zog. Erstaunlicherweise reichte es dann sogar noch für den dritten Platz! Da war die Freude bei allen groß, denn dies kam unerwartet! 🙂

Alle Ergebnisse finden sich hier.