Den Anfang machte am Freitag Herbert L. in Kitzbühel über die Sprintdistanz. Am gestrigen Samstag suchten dann drei Stahl-Athleten (Joachim R., Rico B. und Wolfgang G.)  den Weg in den Spreewald und am heutigen Sonntag gingen 13 Stahl-Aktive (Christoph St., Ramona K., Sebastian A., Patrick B., Martin Sch., Christian H., Raimund K., Geburtstagskind Markus Z., Detlef M., Dirk O., Ramona B., Judith P. und Michael E.) am Liepnitzsee an den Start.

Herbert erreichte nach 1:32,46 als 445 von 514 Teilnehmern das Ziel und das bedeutet für ihn den 8. Platz in der M65. Der ausführliche Bericht ist hier zu lesen.

Joachim nahm im Spreewald den „Großen Spreewaldmann/frau“ (2,2 km – 88 km – 20 km) in Angriff. Nach 47,46 min. kam er als 113. aus dem Wasser, auf dem Rad wurde er ein paar Plätze nach hinten gereicht und nach 4:06,50 h wechselte er auf seine Paradedisziplin das laufen. Mit der 46. besten Laufzeit machte er wieder einige Plätze gut und so lief er nach 5:40,57 als 116. über die Ziellinie, dies bedeutete für ihn der 9. Platz in der Altersklasse. Rico und Wolfgang vergnügten sich beim „Kleinen Spreewaldmann/frau“ (1,5 km – 44 km – 10 km). Rico verlies das Wasser drei Minuten vor Wolfgang. Auch auf der Radstrecke war Rico flotter unterwegs und erhöhte den Vorsprung zu Wolfgang, aber beide konnten für sich Plätze gut machen.  Auf der abschließende Laufstrecke arbeitete sich Rico noch weiter nach vorne und so überquerte er als 39. die Ziellinie, was aber nur Platz 11 in der Altersklasse bedeutete. Wolfgang konnte auch noch mal zwei Plätze gut machen und für ihn sprang der 5. Platz in der Altersklasse raus. Am Ende waren alle drei froh, dass sie den Wettkampf gut überstanden hatten, da die Temperaturen nicht gerade Triathlonfreundlich waren.

Am Sonntag war das Wetter am Liepnitzsee auch sehr durchwachsen. Ständiger Wechsel zwischen Regen und Sonne. Als erstes gingen Christoph und Ramona K. auf die Sprintstrecke (0,75 km – 20 km – 5 km). Christoph kam zwar eine knappe Minute vor Ramona aus dem Wasser, aber im Wechselraum ließ er sich etwas mehr Zeit. So war Ramona zu erst auf der Radstrecke, wurde aber kurz darauf schon wieder von ihm überholt. Christoph arbeitete sich auf der Radstrecke nach und nach weiter nach vorne, auch auf der abschließenden Laufstrecke machte er noch mal einige Plätze gut und überquerte am Ende nach 1:15,35 h als 17. die Ziellinie. Somit sprang für ihn der 3. Platz in der Altersklasse raus. Ramona fuhr vier konstante Radrunden, verlor aber ein paar Plätze, die sie bereits im Wechselraum und auch auf der abschließenden Laufrunde wieder gut machen konnte. Am Ende lief sie nach 1:28,09 h als 63. ins Ziel. Damit durfte auch sie aufs Treppchen klettern (Platz 2 in der Altersklasse).

Anschließend sprangen die restlichen Stahl-Athleten ins kühle Nass. Als erster kam Markus in den Wechselraum dicht gefolgt von Martin, der aber schneller beim Wechsel aufs Rad war. Eine halbe Minute später folgte Patrick.  Gute drei Minuten später folgten ihnen Christian und Ramona B.. Ihnen dicht auf den Fersen waren dann Detlef und Sebastian. Es folgten Dirk, Michael, Raimund und Judith. Auf der Radstrecke herrschte dann wieder ein ordentliches Gewusel. Als erster kam Patrick von der Radstrecke zurück, dicht gefolgt von Martin. Diese Reihenfolge behielten sie auch bei. Christian kam als dritter knappe drei Minuten nach Martin und Patrick. Sebastian der nur ein paar Sekunden nach Christian vom Rad abstieg, konnte sich noch an allen drei Stahlathleten vorbei schieben und als erster Hennigsdorfer und Gesamt 11. (5. Platz Altersklasse) die Ziellinie nach 2:03,47 h überqueren. Patrick (1. Platz Altersklasse) und Martin (6. Platz Altersklasse) kamen als 12. und 13. ins Ziel, Christian folgte dann als 18. (3. Platz Altersklasse). Raimund legte auf dem Rad los und arbeitete sich Platz um Platz nach vorne, auch auf der abschließenden Laufstrecke machte er einige Plätze gut und so schob er sich auf Platz 36 nach vorne (3. Platz in der Altersklasse). Ihm folgte das Geburtstagskind Markus (8. Platz Altersklasse und Gesamt 39.). Dann war eine kleinere Pause ehe Detlef (Gesamt 55. und 15. Altersklasse), Dirk (Gesamt 58. und 17. Altersklasse) und Ramona B. (Gesamt 59. und 1. Altersklasse) folgten. Den Abschluss aus Hennigsdorfer Sicht bildeten Judith (Gesamt 66. und 2. Altersklasse) und Michael (Gesamt 69. und 4. Altersklasse).

liepnitzsee