Um 15 Uhr ging es nach langer 2 stündiger Fahrt aus Hennigsdorf mit meinen Team-Kollegen Oliver Zank und Reiko Kressin zu erst auf die Lauf-Strecke, wo wir mit einem Gesamtstarter-Feld von ca. 100 ambitionierten Läufern von jung bis alt 1km, 2,5km, 5km und für uns im Hauptwettkampf 10km meistern mussten.

Nach ca. 5km konnte ich mich das erste Mal in einer 3er Gruppe an die Spitze des Feldes absetzen, wobei sich später rausstellte, dass es sich bei der Konkurrenz um Vater und Sohn Schulze gehandelt hatte, die ebenfalls einen ausgetüftelten Familien-Wettkampfplan verfolgten.

Jedoch hat sich das harte Lauftraining mit meinem Teamkollegen Oliver Zank in den vergangenen Wochen sehr bezahlt gemacht. Vor allem durch das spezifische Intervall-Training konnte ich auf der 2.ten Hälfte der Strecke das Tempo nochmals forcieren, so dass ich mich lediglich Schulze Junior im Endspurt geschlagen geben musste. Die Zeit mit 40:08 min stand jedoch im Vordergrund. Die 4min Pace pro Kilometer waren mein oberstes Ziel und das habe ich erreicht.

Danach ging es ab ins kühle Nass wo die 800m anstanden im Hauptfeld. Da es mein erster gemixter Wettkampf mit 2 Sportarten war, musste ich im Wasser Lehrgeld bezahlen und kam mit 13:00min ein wenig unter meinen Erwartungen an. Angestrebt waren hier die 12:00min, welche ich auch schon vorher im Training mit Hilfe meines tollen Trainers und Team-Kameraden Herbert Lange oft gemeistert habe. Training und Wettkampf sind aber wie so oft 2 verschiedene Schuhe.

In der Gesamtwertung reichte es trotzdem für den 1.Platz mit über 3min Vorsprung auf Platz 2, worauf ich sehr stolz bin.

Oliver holte sich in der Gesamtwertung ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz.

Ich freue mich auf weitere Wettkämpfe und fiebere meinem ersten richtigen Triathlon in dieser Saison mit voller Spannung und Vorfreude entgegen.

Gruß,
Jeff